Archiv fuer ‘Wertpapiere’

AktienPower AG

AktienPower AG

Anlagefirma pleite – Vermittler muss Schadenersatz leisten Wenn Anleger ihr Geld in windige Unternehmen investiert haben und diese Pleite gehen, kann bei erkennbarer Falschberatung auch der Vermittler des Anlagemodells in die Haftung genommen werden. Den Schadenersatzanspruch einer Mandantin, der ihr Anlagevermittler eine solche Anlage verkauft

weiterlesen

UBS (D) 3 Sector Real Estate Europe geschlossen – Schadenersatz für Anleger wegen falscher Beratung

Auch die UBS musste einen offenen Immobilienfonds schließen. Beim  UBS (D) 3 Sector Real Estate Europe ist seit 6. Oktober 2010 für zunächst 12 Monate die Rücknahme von Anteilen nicht mehr möglich. Die Anleger des Fonds kommen damit nicht an ihr Geld. Nach der Aussetzung

weiterlesen

SEB IMMOINVEST geschlossen – Schadenersatz für Anleger wegen falscher Beratung

Der eingefrorene Offenen Immobilienfonds SEB IMMOINVEST bleibt vorerst bis zum Mai 2011 geschlossen. Voraussichtlich bis zu diesem Zeitpunkt kommen Anleger damit nicht an ihr Geld, sie können die Anteile nicht zurückgeben. Wie es nach dem Mai 2011 mit dem Fonds weitergeht weiß zurzeit niemand. Drei

weiterlesen

Zertifikate nicht als Altersvorsorge geeignet

Bank muss 85-jähriger Rentnerin Schadenersatz zahlen Mit dem Slogan „Die Beraterbank“ warb seinerzeit die Dresdner Bank um das Vertrauen ihrer Kunden. Einer 85-jährige Rentnerin aus Neckargemünd kam das Vertrauen teuer zu stehen: Rund 15.000 € Verlust brachten ihr hochriskante Zertifikate ein, eine Empfehlung ihres Bankberaters.

weiterlesen

Bank muss verdeckte Provisionseinnahmen rückwirkend offenlegen

Verdeckte Provisionszahlungen – im Bankenjargon auch „Kickbacks“ genannt – für die Vermittlung von Investmentfonds, Anlagezertifikaten und anderen Anlageprodukten sind in der Finanzbranche gang und gäbe. Nun entschied das Landgericht Karlsruhe: Eine Bank muss ihrem Kunden auch rückwirkend Auskunft darüber geben, bei welchen Anlagegeschäften sie solche

weiterlesen
Am Telefon keine ordnungsgemäße Beratung möglich

Am Telefon keine ordnungsgemäße Beratung möglich

OLG Frankfurt bestätigt Schadensersatzanspruch eines „Zertifikate-Opfers“ Die Chancen von Zertifikate-Anlegern, die am Telefon beraten wurden, von ihrer Bank Schadenersatz zu bekommen, haben sich weiter verbessert.  Das OLG Frankfurt hat festgestellt, dass die Funktionsweise und die Risiken solcher Wertpapierprodukte am Telefon nicht transparent darzustellen seien. Außerdem

weiterlesen

Das aktuelle Urteil: Bank muss verdeckte Provisionseinnahmen rückwirkend offenlegen

Verdeckte Provisionszahlungen – im Bankenjargon auch „Kickbacks“ genannt – für die Vermittlung von Investmentfonds, Anlagezertifikaten und anderen Anlageprodukten sind in der Finanzbranche gang und gäbe. Nun entschied das Landgericht Karlsruhe: Eine Bank muss ihrem Kunden auch rückwirkend Auskunft darüber geben, bei welchen Anlagegeschäften sie solche

weiterlesen

BGH: Schadenersatz wegen Nichtaufklärung über Kickbacks rückwirkend bis 1990

Banken müssen Kunden, die sie wegen Geldanlagen beraten, darüber aufklären, dass sie für die Empfehlung der Anlageprodukte Provisionen erhalten. Dies hat der BGH in den zurückliegenden Jahren mehrfach für Investmentfonds (Aktien-, Rentenfonds) und geschlossene Fonds (Immobilien-, Medien-, Schiiffs- und andere Fonds) entschieden. Lagen die Fälle

weiterlesen

KanAm US-Grundinvest wird aufgelöst – Schadenersatz für Anleger

Knapp zwei Jahre nach der Schließung steht der Fonds vor dem Ende. Die Fondsgesellschaft liquidiert das Immobilien-Portfolio und zahlt die Anleger aus. Als erster Offener Immobilienfonds wird der auf amerikanische Immobilien spezialisierte KanAm US-Grundinvest aufgelöst. Schadenersatz wegen Falschberatung? In den Fällen unserer zahlreichen Mandanten haben

weiterlesen

BGH: Schadenersatz wegen Nichtaufklärung über Kickbacks rückwirkend bis 1990

Banken müssen Kunden, die sie wegen Geldanlagen beraten, darüber aufklären, dass sie für die Empfehlung der Anlageprodukte Provisionen erhalten. Dies hat der BGH in den zurückliegenden Jahren mehrfach für Investmentfonds (Aktien-, Rentenfonds) und geschlossene Fonds (Immobilien-, Medien-, Schiiffs- und andere Fonds) entschieden. Lagen die Fälle

weiterlesen
Seite 6 von 6« Erste...23456

Ihre Anlegerkanzlei

Diese Seite bookmarken bei:

Google Yahoo Digg Folkd Reddit Webnews

Archiv