OwnerShip Schiffsfonds in der Krise – Fachanwälte helfen Anlegern

OwnerShip Schiffsfonds in der Krise – Fachanwälte helfen Anlegern

Die Krise auf den weltweiten Schifffahrtsmärkten reißt derzeit einen Schiffsfonds nach dem anderen in die Insolvenz. Der seit Herbst 2008 anhaltende Einbruch der Charterraten und Poolausschüttungen hat den meisten Fonds die wirtschaftliche Grundlage entzogen. Nachschüsse der Anleger im Rahmen von Sanierungs- oder Restrukturierungskonzepten haben sich

weiterlesen

Geschlossene Fonds: Verjährung von Schadenersatzansprüchen von Anlegern

Die Verjährung von Schadenersatzansprüchen bei geschlossenen Fonds (Schiffsfonds, Immobilienfonds, Medienfonds, Windparkfonds etc.) erfordert grundsätzlich eine eingehende Prüfung der Sach- und Rechtslage und ist teilweise äußerst kompliziert. Die nachfolgende Darstellung kann daher nur eine erste Orientierung bieten und vermag eine Prüfung im Einzelfall nicht zu ersetzen.

weiterlesen

Clerical Medical muss Auszahlungspläne bei Rentenmodellen erfüllen

Erfolg für CMI-Anleger vor dem Bundesgerichtshof – Weitergehender Schadenersatz möglich Eine schwere Niederlage musste der britische Versicherer Clerical Medical gestern vor dem Bundesgerichtshof hinnehmen. In mehreren Verfahren, denen Pilotcharakter zukommt, entschied der für Versicherungsrecht zuständige IV. Zivilsenat des BGH gestern zu Gunsten geschädigter „Rentenmodell“-Anleger. Die

weiterlesen
Anlegeranwalt Nittel zu Schiffsfonds: „Bankberater haben auf der ganzen Linie versagt!“

Anlegeranwalt Nittel zu Schiffsfonds: „Bankberater haben auf der ganzen Linie versagt!“

Hunderttausende Privatanleger müssen um ihre Ersparnisse fürchten Rund 275.000 – 300.000 Privatanleger haben sich nach Schätzungen von Fachleuten in Deutschland mit mehr als 30 Mrd. € an Schiffsfonds beteiligt. Der mit der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise seit Ende 2008 einhergehende massive Verfall der Charterraten lässt

weiterlesen
Anlegeranwalt Mathias Nittel im Handelsblatt-Interview:  25 Prozent Provision sind bei Schiffsfonds häufig anzutreffen

Anlegeranwalt Mathias Nittel im Handelsblatt-Interview: 25 Prozent Provision sind bei Schiffsfonds häufig anzutreffen

In einem aktuellen Interview mit der Online-Ausgabe des Handelsblatts nennt Anlegeranwalt Mathias Nittel Ross und Reiter, wenn es um versteckte Provisionen für die Bank bei der Vermittlung von Kapitalanlagen geht. Nach seiner Aussage sei es erschreckend, dass beispielsweise bei Schiffsfonds 25 Prozent Vertriebsprovision keine Seltenheit

weiterlesen

Griechenland-Anleihen: Banken haben risikoscheuen Anlegern Ramschpapiere verkauft

Fachanwälte helfen Anlegern Deutschen Banken und Sparkassen droht neuer Ärger mit geschädigten Kunden. Trotz der offensichtlichen Finanzkrise Griechenlands wurden ihnen zwischen Ende 2010 und März 2012 Griechische Staatsanleihen verkauft. Und dass, obwohl sie bei der Anleihe keinerlei Risiken eingehen wollten. Ihnen stehen jetzt möglicher Weise

weiterlesen

König & Cie. Renditefonds 76 – MS „King Robert“ droht Zahlungsunfähigkeit durch Ausfall des Charterers

Der Sanierungsversuch der japanischen Reederei Sanko Steamship ist, wie das fondstelegramm am 2. Juli 2012 berichtet, gescheitert. Der Konzern habe in Tokio Gläubigerschutz beantragt, heißt es. Es handele sich bereits um die zweite Pleite des 1934 gegründeten Unternehmens. Die Flotte umfasst derzeit 185 Schiffe, darunter

weiterlesen

Hohe Provisionen bei HPC US Hypotheken 2 – 8,5% für comdirect private finance AG

Hohe Provisionen für geschlossene Fondsbeteiligungen waren offensichtlich nicht nur bei Banken und Sparkassen die entscheidende Triebfeder für die Kundenempfehlung, sich an Fonds zu beteiligen. Auch die ehemalige comdirect-Tochter comdirect private finance AG hat an Fonds prächtig verdient. 8,5 Prozent des von einem Kunden gezeichneten Anlagebetrages

weiterlesen
Schiffsfonds Hartmann Reederei MS „Frisia Rotterdam“ GmbH & Co. KG in der Krise

Schiffsfonds Hartmann Reederei MS „Frisia Rotterdam“ GmbH & Co. KG in der Krise

Der von der Hartmann Reederei im Jahr 2004 emittierte Einschiff-Fonds MS „Frisia Rotterdam“ steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Die insbesondere über die Vertriebe Brenneisen Capital AG und die Secunia Finanz Contor GmbH angeworbenen Anleger, die bereits knapp 10 Mio. € in den Fonds investiert haben, sollen

weiterlesen
Lloyd Fonds LF 31 MS „Annabelle Schulte“ – Fachanwälte setzen Anlegeransprüche durch

Lloyd Fonds LF 31 MS „Annabelle Schulte“ – Fachanwälte setzen Anlegeransprüche durch

In den im Jahr 2003 aufgelegten Lloyd Fonds 31 MS Annabelle Schulte haben Anleger insgesamt rund 11,6 Mio. € investiert. Das 2.602 TEU Vollcontainerschiff nahm nicht den erwarteten Verlauf. Verfall der Charterraten: Insbesondere der Verfall der Charterraten seit 2008 hat der Fondsgesellschaft arg zugesetzt. Die

weiterlesen
Seite 29 von 61« Erste...1020...2728293031...405060...Letzte »

Ihre Anlegerkanzlei

Diese Seite bookmarken bei:

Google Yahoo Digg Folkd Reddit Webnews

Archiv